PGB Haus- und Grundstücksverwaltung GmbH
Mario Busse
Reichsstraße 41
09112 Chemnitz
Telefon: 0800 444 02 02
Telefax: 0371 28389562
http://pgb-chemnitz.de
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Notfall

Wichtige Rufnummern

110 Polizei

112 Feuerwehr (auch bei Gasgeruch)

Notfall-Hotline: 0800 444 02 02

Geschäftsstelle: 0371 5380171

Ein Notfall liegt beispielsweise vor bei Wasserrohrbruch oder vollständigem Ausfall der Heizung in der Heizperiode.

Können wir Ihren Anruf nicht persönlich entgegennehmen, hinterlassen Sie uns eine Nachricht mit folgenden Angaben:

  • Nennen Sie Ihren Namen
  • Beschreiben Sie den Notfall
  • Nennen Sie die betroffene Wohnanlage
  • Geben Sie Ihre Telefonnummer an

Die Mailbox rufen wir regelmäßig ab und kümmern uns umgehend um Ihren Notfall oder beauftragen einen geeigneten Notdienst.

Ergreifen Sie schadensmindernde Maßnahmen

Bis ein zuständiger Mitarbeiter oder eine Notdienstfirma eintrifft, ergreifen Sie bitte geeignete Maßnahmen, um den Schaden zu begrenzen:

  • Sperren Sie entsprechende Haupthähne in Ihrer Wohnung oder im Keller ab.
  • Schalten Sie die Hauptsicherung für Ihre Wohnung aus.
  • Informieren Sie die Nachbarn.
  • Bringen Sie weder sich noch andere Hausbewohner in Gefahr!

Hinweis: Unsere Mitarbeiter oder die Notdienstfirma wehren im Notfall unmittelbare Gefahren ab. Eine Reparatur oder Instandsetzung erfolgt im Anschluss während der regulären Geschäftszeiten.

Es riecht nach Gas!

Erdgas ist ein leicht entzündliches, farbloses und von Natur aus geruchloses Gas. Tritt Gas unkontrolliert aus, besteht im schlimmsten Fall Explosionsgefahr. Damit ein unkontrollierter Gasaustritt möglichst schnell bemerkt wird, ist dem von Natur aus geruchlosen Gas ein starker Geruchsstoff beigemischt. Er erinnert an faule Eier.

Richtiges Verhalten bei Gasgeruch

Vermeiden Sie Funkenbildung und offenes Feuer: Betätigen Sie keinen Lichtschalter (weder an- noch ausschalten), telefonieren Sie nicht, betätigen Sie keine Haus- oder Wohnungsklingel! Rauchen Sie nicht, zünden Sie keine Kerze an!

Schließen Sie den Absperrhahn an der Zuleitung, falls dies gefahrlos möglich ist. Sie finden den Hahn in Ihrer Wohnung, im Treppenhaus oder im Keller.

Lüften Sie stark. Gas ist leichter als Luft und zieht schnell ab.

Warnen Sie weitere Mitbewohner – vermeiden Sie dabei Funkenbildung!

Verlassen Sie das Gebäude und warnen Sie gegebenenfalls Nachbarn und Passanten.

Wählen Sie den Notruf 112 und verständigen Sie die Feuerwehr, sie wird alle weiteren wichtigen Schritte unternehmen. Denken Sie an die 5 W-Fragen:

WER meldet?
WO geschah es?
WAS ist passiert?
WIE VIELE Verletzte gibt es?
WARTEN Sie auf Rückfragen!

Brennendes Gas nicht zwangsläufig löschen, solange die Gaszufuhr noch geöffnet ist. Durch das Verbrennen des Gases besteht Brand- aber keine Explosionsgefahr. Überlassen Sie diese Aufgabe der Feuerwehr.

Quelle: https://pgb-chemnitz.de/Notfall